Wanderordnung der Wandergruppe

Gültig ab 1. November 2021

1.  Mitgliedschaft

Unserer Wandergruppe können sich alle, die Mitglied der Med Pensionärsgemeinschaft sind, anschließen. Die Partner der Mitglieder können ebenfalls an den Wanderungen teilnehmen. Die Mitglieder erklären mit ihrer Unterschrift, dass ihre Teilnahme und die ihres Partners an den Veranstaltungen auf eigenes Risiko erfolgen.
Es können ebenfalls persönlich bekannte Personen eines Mitglieds als geladene Gäste mitwandern. Auch hier erfolgt die Teilnahme auf eigenes Risiko.

Wir sind bemüht, möglichst allen Wanderfreunden optimale Bedingungen anzubieten. Was für den Einen als Spaziergang erscheint, kann für den Anderen schon an der Leistungsgrenze liegen. Deshalb bieten wir im Jahr Wanderungen mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an.

 

2.  Wanderprogramm

Aus dem vierteljährlich erscheinenden Wanderprogramm im Bläddla oder auf der Homepage ist das Ziel, die Länge und der Schwierigkeitsgrad der Wanderung ersichtlich.

Um die Entscheidung zu erleichtern, werden die Wanderungen in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt und wie folgt beschrieben:

                 1 = leicht, meist eben

                 2 = mittel, hügelig

                 3 = schwierig, teilweise steile oder/und längere Anstiege
Die gesamte Wanderlänge ist unabhängig vom Schwierigkeitgrad!

Zusätzliche Angaben, wie Wanderstrecken, Wanderzeiten und Hinweise zu Steigungen ergänzen die Aussage zum Schwierigkeitsgrad. Rückfragen beim jeweiligen Wanderführer können selbstverständlich gestellt werden.

 

3.  Wandergebiete

Die Zielsetzung unserer Wandergruppe ist es, in Geselligkeit die Schönheiten unserer näheren Heimat zu erwandern. Die einfache Fahrstrecke mit PKW liegt in der Regel unter 50 km. Wir werden auch Wanderungen anbieten, bei denen Reisebusse eingesetzt werden.

 

 

4.  Anfahrt zur Wanderung

Bei Wanderungen mit dem PKW ist der Treffpunkt der Parkplatz, bei dem die Wanderung beginnt. Bitte kümmert Euch, falls erforderlich, schon vor Beginn einer Wanderung selbst für eine Mitfahrgelegenheit. Die Mitfahrerbeteiligung ist im Wanderprogramm angegeben. 

Alle Wanderer melden sich bis spätestens am Vorabend 18:00 Uhr beim Wanderführer an und geben die Anzahl der Mitfahrer telefonisch bekannt. Dies kann auch per Email oder Whatsapp erfolgen.

 

4.1  Neue Mitwanderer

Neue Mitwanderer werden vom Wanderführer vor Beginn der Wanderung vorgestellt

4.2  Wanderausrüstung

Empfohlen werden feste Wander- / Bergschuhe mit Profilsohle, die auch Wasser abweisend sein sollten, ein geeigneter Regenschutz, bei Bedarf Kopfbedeckung und Handschuhe. Auch  geeignete Teleskop - Wanderstöcke sind, wenn notwendig, mitzunehmen.

Ganz wichtig: Die Mitnahme ihrer persönlichen Medikamente.

Für den Notfall: Aus mitgeführten Papieren sollte hervorgehen, wer im Notfall zu benachrichtigen ist  (ev. auch der Hausarzt).

4.3  Wanderfestlegung

Der Wanderführer trägt die Verantwortung für den regulären Ablauf der Wanderung und für die Einhaltung der Wanderordnung. Er führt die Wanderung und bestimmt das Tempo. In der Regel benennt der Wanderführer einen Letzten am Ende der Gruppe, hinter dem sich kein Mitwanderer mehr befinden soll. Muss jemand die Gruppe verlassen, hat er das dem Wanderführer oder dem Letzten der Gruppe zu melden.

4.4  Wanderangebote

Die ausgeschriebenen Tageswanderungen können auch sogenannte 8ter-Wanderungen beinhalten. Hier hat man die Möglichkeit, nach dem Mittagessen die Wanderung zu beenden oder auch zu beginnen. Für die An- und Abfahrt hat der Betreffende selbst zu sorgen.

4.5  Wanderplan

Der vom Wanderführer erstellte Wanderplan, einschließlich der Koordinaten des Parkplatzes, wird einige Tage im Voraus an alle aktiven Wanderer an deren e-Mail Adresse versandt. Damit kann der Wanderplan selbst ausgedruckt werden. Mitglieder ohne e-Mail Anschluss können eine Papierkopie des Wanderplans beim Wanderführer anfordern.
Ein Musterblatt ist für die Wanderführer
 in unserem Hidrive-Speicher hinterlegt. Es kann auch beim Leiter der Wandergruppe angefordert werden.
Wenn vorhanden, sollten auch die GPS Daten der Wanderung übermittelt werden. Diese könnten dann mit den verschiedenen Apps weiterverarbeitet werden.

5.  Wanderwochen

In der Regel wird eine Wanderwoche pro Jahr organisiert. Bevorzugt kommen Ziele in den deutschen Mittelgebirgen und in den deutschen Voralpen zur Auswahl. Die Anreise erfolgt mit dem eigenen PKW. Evtl. Teilnehmer ohne PKW werden auf die verschiedenen Autos verteilt.
Die Wanderwoche ist schriftlich anzukündigen (Bläddla, Homepage, Email) mit einer detailierten Beschreibung über das Wandergebiet, Anzahl und Schwierigkeitsgrad der Wanderungen, Hotel mit vollständiger Adresse, Telefon-Nummer, E-Mail-Adresse, Zimmerausstattung und Essensangeboten.
Spätestens eine Woche vor der Wanderwoche ist allen Teilnehmern eine Broschüre zu übersenden, mit allgemeinen Informationen über den Ort und Umgebung, einschließlich den Wanderplänen aller einzelnen Tageswanderungen. Ähnlich wie bei Tageswanderungen. Gibt es mehr als eine Wandergruppe, dann müssen sich die Touren vom Schwierigkeitsgrad und/oder der Wanderlänge deutlich unterscheiden. Es kann jeden Tag ausgewählt werden, bei welcher Gruppe man mitwandern möchte.

Wichtige Hinweise

 

Haftungsfreistellung

Dem Teilnehmer an unseren Veranstaltungen, insbesondere Wanderungen, ist bekannt, dass die Veranstaltung körperliche Anstrengungen mit sich bringt.
 Er stellt die Gemeinschaft, seine Vorstände und von ihnen Beauftragte von allen Schadensansprüchen frei, insbesondere die auf einer nicht ausreichenden körperlichen Verfassung des Teilnehmers bzw. auf Schäden infolge von körperlicher Überforderung beruhen.
Am Beginn der Wanderung bestädigt jeder Teilnehmer diese Haftungsfreistellung mit Unterschrift .
Der Vordruck dieser Haftungsfreistellung finden die Wanderführer im Hidrive.

 

Haftungsfreistellung des Fahrers

Mitfahrer fahren auf eigene Gefahr mit und verzichten - außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit - gegenüber Fahrer und Halter des Kraftfahrzeugs auf Ersatz aller etwaigen Schäden, soweit diese nicht durch irgendeine Versicherungsleistung auszugleichen sind.

 

7.  Kontakt zur Wandergruppe

 

Wandergruppe der Med Pensionärsgemeinschaft Siemens

91052 Erlangen, Hartmannstr. 17

Telefon: 09131 / 30 32 93

Fax:       09131 / 12 79 64

 

eMail: Wandergruppe@med-pens-siemens.de

 

Internet: http://www.med-pens-siemens.de

 

Besonders erfreut und dankbar wären wir, wenn ein Mitglied die Aufgabe eines Wanderführers übernehmen würde.